Willkommen auf meiner Homepage. Hier finden Sie Informationen zu mir und meiner Musik!

News

14.04.2017 – Halle, Jena, Bamberg, Bayreuth, Halle

Seit nun über zwei Monaten gibt es wieder mal einen neuen Beitrag hier. An dieser Stelle sei nochmal erwähnt, dass ich meine Facebook-Seite viel aktueller halte als die Website. Also für die neusten Neuigkeiten gebt mir bei Facebook ein “Gefällt mir” und ihr werdet nichts mehr verpassen. Ich habe die letzten Monate privat ein paar krasse Veränderungen durch, die mich erst ziemlich aus der Bahn geworfen haben, mir aber jetzt neue Energie geben, um erst recht durchzustarten mit meiner Musik. Das Frühjahr 2017 ging mit viel Musik los und es wird kaum nachlassen bis Ende Juni.

Straßenmusik in Halle
Straßenmusik in Halle, Foto: Susann Kern.

Zuerst ein kurzer Rückblick. Mein Kindergartenprogramm Musik aus dem Land der
Kängurus
findet guten Anklang, das Feedback ist durchweg positiv und die Kitas, die mich bereits erleben durften, halten schon die nächsten Termine für mich bereit. Auch den Kindern gefällt es. Wenn die Kinder nach dem Programm sagen “Kommst du morgen wieder?” hat man sicher einiges richtig gemacht. Es macht mega viel Spaß, den Kids die Musik vom anderen Ende der Welt auf spielerische Weise näher zu bringen und so auch die Augen zu öffnen, Toleranz zu fördern und nicht zuletzt die Kinder lachen zu sehen, wenn sie tanzend oder musizierend mit vollem Einsatz mitmachen. Eine wundervolle Ergänzung zu Straßenmusik und Bühnenprogramm, die ich gerne noch weiter ausbauen möchte.

Anfang April war ich zuerst für die Saisoneröffnung & Vernissage im Café Picknick am Wegesrand in Mücheln bei Wettin gebucht und eine Woche später führte mich die Musik in Richtung Süden. Nach einem kurzen Straßenmusik-Zwischenstopp in Jena ging es direkt weiter nach Bamberg. Dort durfte ich im Naturkundemuseum die musikalische Begleitung zur Eröffnung der neuen Paradiesvogel-Austellung liefern. Der historische Vogelsaal aus Zeiten vor Darwin mit seinem wundervollen Ambiente und tollem Klang stellte einen der außergewöhnlichsten Orte dar, an denen ich bisher ein Konzert spielen durfte. Nach meinem Auftritt und vielen interessanten Fakten über Paradiesvögel vermittelt durch den Museumsdirektor hatte ich dann noch die Ehre, von einer Gruppe Bamberger Studenten ins Nachtleben mitgeschleppt zu werden. Am nächsten Tag ging es dann nach Bayreuth – über eine wundervoll kurvige Straße durch die fränkische Schweiz statt langweilig über die Autobahn. Neben gut gelaunten Menschen, viel Sonne und einer erfrischenden Straßenmusik-Session lernte ich hier auch Sebastian alias “Hangton” kennen, einen Hangspieler aus Thüringen, mit dem es sicher auch in der Zukunft noch eine Kooperation geben wird. Nicht nur musikalisch, sondern auch menschlich eine Bereicherung auf meiner kleinen Tour.

Straßenmusik mit Hangton in Bayreuth
Straßenmusik in Bayreuth – spontaner Jam mit Sebastian alias Hangton

Gestern hieß es dann in Halle wieder “Kunst gegen Bares”. Nach anderthalb Jahren war ich mal wieder dabei. Neben zwei eher fragwürdigen Acts – ich gehe hier absichtlich nicht weiter drauf ein – war es ein tolles Line-Up von Wortkünstler bis Sängerin. Und wie es bisher schon zweimal klappte, als ich Solo aufgetreten bin, nahm ich den Sieg mit heim. Wahrscheinlich kann man mich dann im Juli beim Jahres-Best-of-KGB erneut sehen. Updates gibt es hier und bei Facebook. Herzlichen Dank an die anderen tollen Künstler wie UnCroyable, 2FO & Marthe und natürlich an Josephine für die Moderation, Tom für seine wundervolle Zusammenfassung am Ende, die sehr gesprächige Losfee Benedikt, das restliche Team und nicht zuletzt tausend Dank an das hammergeile Publikum. Es war mir eine Freude! <3

Was kommt als nächstes? Schaut doch mal in meinen Terminkalender, demnächst bin ich unter anderem auf dem Hallmarkt zu sehen, der Lebens(t)raum e.V. feiert Frühlingsfest, im Mai geht es in die Churfrankenvinothek Bürgstadt zum Australienabend, am 1. Juni spiele ich auf zwei Kinderfesten zum internationalen Kindertag, an Pfingsten bin ich für Straßenmusik und einen privaten Auftritt in Oldenburg (Abendbuchung für Freitag, den 02.06. ist aktuell noch möglich) und dann folgt auch schon ein kleines Highlight, ich bin beim CampusFest Halle neben Formationen wie Kids of Adelaide, Monkey Safari und die Techno Marching Band MEUTE mit am Start. Doch nicht nur das, ich werde auf dem Festival auch einen offenen Didgeridoo-Workshop für Anfänger und Fortgeschrittene anbieten. Der Frühling wird geil!

Frohe Ostern oder alternativ einfach ein schönes Wochenende euch allen!

PS: Ab sofort gibt es mich auch auf Instagram, ich habe mich dem Druck der Gesellschaft gebeugt.

DiDSCH gies Instagram!
Folgt mir auf instagram.com/didschmusic für immer aktuelle Fotos & Clips!

05.02.2017 – Rückblick Peißnitzhaus

Etwas verspätet, aber nun ist der da, ein kurzer Rückblick auf meinen “Donnerstag HalbSechs”-Auftritt am Peißnitzhaus am 12.01.2017. Es war der Hammer – eine anderthalbe Stunde Solo-Programm zwischen Tiefenentspannung und fetten Organic Beats. Etwas ganz Neues habe ich auch ausprobiert: Über die DiDSCH-Facebookseite war ich während des Konzerts mehrmals im Live-Stream zu sehen. Ein Freund hat schön das Handy draufgehalten, es haben sogar in Echtzeit ein paar Leute zugeschaut. Das Tolle: Die Videos sind auch jetzt noch online zu sehen (Links zu Facebook): Live Video 1 / Live Video 2 / Live Video 3.


Live-Video (Teil 2 von 3) vom Auftritt beim Peißnitzhaus

Außerdem habe ich ein zusätzliches Video hochgeladen mit dem Titel “Lachen ist gesund” – in dem Clip erkläre ich, wie der Klang beim Didge spielen zustande kommt. Als ich den Sound dann ohne Didgeridoo am Mund vorführe habe, müssen erst nur die Kinder, dann das ganze Publikum lachen. A laugh a day keeps the doctor away 🙂


“Lachen ist gesund” – Didgeridoo-Solo am Peißnitzhaus

05.01.2017 – Das neue Jahr ist da!

Ich möchte hier natürlich allen Freunden, Fans und sonstigen Besuchern meiner Website noch ein frohes und gesundes neues Jahr wünschen. Ich war etwas nachlässig mit der Website. Weihnachten heißt immer Familie, noch mehr Familie, gutes Essen und viel Musik machen mit meinem Bruder – alles Sachen, die mir viel bedeuten. Da muss die Website warten.

Zum Start ins neue Jahr gibt es am Donnerstag, dem 12.01.2017, ein kleines Konzert am Peißnitzhaus in Halle. Der Eintritt ist frei, es wird aber im Hut gesammelt. Wer möchte, kann auch eine der letzten 4 CDs erwerben. Wie jetzt? Doch noch CDs? Richtig gelesen. Auf Facebook habe ich bereits berichtet: Ich habe noch 5 Exemplare der CD gefunden. Sie hatten sich nach einem Auftritt gut zwischen dem Equipment versteckt, aber sie kamen wieder ans Tageslicht. Eine ist schon wieder weg, die restlichen 4 bringe ich am Donnerstag mit. Für die Umweltbewussten gibt es das Album auch als Download (direkt bei mir für 8€, da ich von der Umsatzsteuer befreit bin – über die Website 10€ plus knappe 2€ MwSt. Also doch lieber direkt bei mir…)

Außerdem freue ich mich, neben dem Mai-Auftritt in Unterfranken noch einen anstehenden Auftritt im Mai in Wettingen in der Schweiz bekannt geben zu dürfen. Details werden noch nicht verraten, folgen aber bald. (Update 01.02.2017: Meine Schweiztour wurde leider auf unbestimmte Zeit verschoben, das Konzert wurde deshalb wieder abgesagt.) 

Und was macht das neue Album? –> Wird! Veröffentlichung vor Jahressende ist drin!

11.12.2016 – Adventszeit & Album als Download

Während der letzten Wochen schallte meine Musik immer mal wieder durch die Hallesche Fußgängerzone zwischen Marktplatz und Leipziger Turm – und ich habe tatsächlich die letzten paar Exemplare meiner 2011 in Brisbane (Australien) aufgenommenen CD “I Didgeridid Oz” verkauft. Das Album gibt es deswegen ab sofort nur noch als Download – Details dazu finden sich bei Medien & mehr >> Musik.

Ich werde auch kommende Woche wieder auf dem Boulevard in Halle spielen – die (meist spontanen) Ankündigungen gibt es wie immer auf meiner Facebookseite. Wenn das Wetter mitspielt und mich nicht wieder eine Erkältung am Didge spielen hindert, werde ich auf jeden Fall am 18.12. (verkaufsoffener Sonntag) so zwischen 13 und 15 Uhr in der Halleschen Innenstadt unterwegs sein – vielleicht auch schon an den Tagen davor.

Ein kleiner Ausblick auf öffentliche Auftritte im Jahr 2017: Am 12. Januar bin ich zu Gast im Peißnitzhaus für einen Auftritt im Rahmen der Serie DonnerstagHalbSechs. Am 19. Mai bin ich in Bürgstadt in der Churfranken-Vinothek zu einem australischen Abend mit Wein aus Downunder. Ich habe selbst im Jahr 2010 für ein paar Wochen im australischen Weinbau gearbeitet – so schließt sich auch dieser Kreis. Vielleicht ist ja ein Wein dabei, dessen Pflänzchen ich damals gesteckt oder gepflegt habe 😉 Weitere Auftritte sind in Planung, andere sind leider nicht öffentlich. Es gibt auch noch genügend freie Termine – ob  für eine private Feier, Straßenfest, Australienabend oder Kindergarten-Mitmach-Programm, die Möglichkeiten sind vielfältig! Nehmen Sie gerne mit mir Kontakt auf, wenn Sie Interesse haben.

Nun bleibt mir nur noch, allen Freunden, Fans und Mitmusikern einen frohen 3. Advent und eine schöne restliche Adventszeit zu wünschen.

22.11.2016 – Fernsehen & Weihnachtsmarkt

Nach einer Zwangspause durch Erkältung & Mistwetter war ist gestern zum ersten Mal wieder Straßenmusik spielen. Trotz der schlechten Rahmenbedingungen (Montag und November) hat es echt Spaß gemacht und das Wetter war zur Abwechslung auf meiner Seite.

Wie sich später herausstellte, wurde ich von einem Mitarbeiter von TV Halle gefilmt und das Video landete bei Facebook. Nun sind so ziemlich genau 24 Stunden vergangen, der kurze Clip hat 23.000 Klicks, über 650 Likes und ganz viele nette Kommentare. Krass! Vielen Dank an Attila Dabrowski von TV Halle für die tolle Momentaufnahme – und natürlich an alle, die mir dabei helfen, meine Musik bekannter zu machen.

Hier gibts nun das Video von TV Halle:


Hier klicken, um das Video auf Facebook anzuschauen! (Externer Link)

Und wer noch nicht genug hat, bekommt hier die “Extended Version”:


Hier klicken, um das Video auf Facebook anzuschauen! (Externer Link)

Ich werde in nächster Zeit öfters am Rande vom Weihnachtsmarkt in der Leipziger Straße zu hören sein – wenn das Wetter mitspielt, u.a. am kommenden Freitag zusammen mit Bendix Maeder am Saxofon. Wer noch eine CD ergattern möchte, muss schnell sein. Es sind nur noch wenige Exemplare da und es wird keine weitere Nachproduktion geben. Danach gibt es das Album nur noch als MP3-Download (dazu Email an mich für weitere Infos). Ein neues Album soll irgendwann aufgenommen werden, aber die gesamte Planung steht noch aus und Veröffentlichung wird frühestens Ende 2017 werden.

Ich wünsche eine schöne Adventszeit!

Eimer mit Lichterkette
Auch meine Box ist in Weihnachtsstimmung! 


01.11.2016 – Zwischen Uni und Auftritten

Ich bin in letzter Zeit etwas schreibfaul. Das liegt in erster Linie daran, dass ich gerade viel zu tun habe. Anfang des Monats spielte ich einen Auftritt mit meinem neuen Programm “Musik aus dem Land der Kängurus” in der Kita “Kinderland” in Halle und ein bisschen  Straßenmusik, unter anderem am Rande des Töpfermarkts, war auch dabei. Dazu kommen Start des Wintersemesters, Plakatgestaltungen für meinen Fachschaftsrat, Herbst-Bastelzeit mit der Familie, Organisation der ersten Weihnachtsgeschenke… und so weiter 🙂

Nach mehreren Musikprojekten mit Kindern in der Vergangenheit (z.B. Trommelworkshops mit Kindergartenkindern und Schülern) war es ein tolles Erlebnis, endlich wieder mit einem Mitmach-Programm für Kinder aufzutreten. Das neue Programm ist extra auf Kita & Grundschule zugeschnitten und kann individuell angepasst werden. Wenn Sie Interesse haben, kontaktieren Sie mich doch einfach. Mehr dazu findet sich auch unter Buchung.

Besonders gefreut habe ich mich über die folgende Email, die mich Ende letzter Woche erreichte:

"Musik aus dem Land der Kängurus" - Auftritt in der Kita Kinderland, Oktober 2016Dankeschön!
Wir, die Kinder und Erzieher der Kita „Kinderland“ konnten am 10. Oktober 2016 ein besonderes musikalisches Event erleben. Philipp Gerisch besuchte uns – im Gepäck seine Instrumente.
Er erklärte uns sehr anschaulich, woher das Didgeridoo ursprünglich kommt. Wir erfuhren, auf welche Art und Weise dieses Instrument gebaut wird. Und dann brachte Philipp das Didgeridoo zum Klingen-zunächst waren wir so fasziniert, dass wir gespannt zuhörten. Als Philipp dazu noch Djembe im Wechsel mit Cajon und Fußschellen spielte, hielt uns nichts mehr auf dem Hocker. Diese Rhythmen fordern einfach zum Mitmachen auf. Wir durften Philipp im gemeinsamen Spiel mit Klanghölzern und Holzrasseln begleiten. Als Bonus gab es noch ein Vorspiel auf der Maultrommel.
Es hat echt Spass gemacht und war für Alle ein gelungener Vormittag. Wir werden Philipp auf alle Fälle wieder zu uns in die Kita einladen.

Die nächsten Termine wären dann Straßenmusik am 4.11.-6.11. am Rande des Halleschen Lichterfests (Dauer und Uhrzeit je nach Wetter und Laune) und dann auch schon bald am Rande des Weihnachtsmarkts. Vorzugsweise immer auf der unteren Leipziger Straße, irgendwo zwischen Ratshof und Leipziger Turm!


26.09.2016 – Der Herbst ist da!

Nun ist der Sommer schon wieder vorbei, doch es bleiben die Erinnerungen an einen Auftritt beim Peißnitzhausfestival, einen tollen Zeitungsartikel in der MZ, ein Radiointerview auf Englisch für Radio Corax, Straßenmusiksessions vor tanzenden Kindern und den wohlverdienten Urlaub am Meer.

Noch gar nicht erwähnt wurde meine kleine Session am Rande des Laternenfestes zusammen mit dem Pantamspieler Florian Betz, der Halle seit einem Jahr sein Zuhause nennt und verschiedene musikalische Projekte ins Leben gerufen hat. Es hat viel Spaß gemacht und ist auf jeden Fall noch ausbaufähig – wir hoffen, dass wir bald mal die Zeit finden, uns zusammenzusetzen. Wenn es dazu etwas Neues oder gar Aufnahmen gibt, erfahrt ihr es hier oder auf Facebook.

Im Oktober folgt neben etwas Straßenmusik auch ein Auftritt für die integrative Kita Kinderland hier in Halle. Die Leiterin der Einrichtung hat den MZ-Artikel gelesen und mich direkt kontaktiert. Tolle Sache, ich freu mich drauf!

Straßenmusik in Halle ist in nächster Zeit vor allem als Randprogramm zu Töpfermarkt, Lichterfest und Weihnachtsmarkt geplant. Genaue und aktuelle Infos gibt es auf Facebook, wenn es soweit ist.

Am 12. Januar 2017 werde ich außerdem in der Konzertreihe DonnerstagHalbSechs am Peißnitzhaus spielen. Der Eintritt ist frei, es werden Spenden im Hut gesammelt. Anschließend wird es je nach Lust und Laune eine kleine Jamsession geben – bringt also gern eure Instrumente mit.

Didgeridoo am Meer


01.08.2016 – Zeitungsartikel nun auch online

Mit etwas Verspätung wurde der unten angekündigte Zeitungsartikel auch online veröffentlicht – und mit urlaubsbedingter zusätzlicher Verzögerung folgt jetzt hier auf meiner Website der Link dorthin.

Mitteldeutsche Zeitung: Elektromusik ohne Strom - Vorschaubild


19.07.2016 – Artikel in der Mitteldeutschen Zeitung (SaaleKurier)

Heute ist der angekündigte Artikel über mich und meine Musik im Halleschen Regionalteil der Mitteldeutschen Zeitung zu lesen. Also geht zum Kiosk und kauft euch die MZ, falls es euch interessiert. Das Interview letzte Woche war sowieso sehr angenehm, der gestrige Fototermin am Händeldenkmal hat auch Spaß gemacht – und das Ergebnis ist noch viel besser. Herzlichen Dank!

Gefallen gefunden an meiner Musik? Man kann mich natürlich auch buchen. Ob Firmenfeier, Hochzeit, Geburtstagsparty oder Kindergartenfest – alles ist möglich! Als Hintergrundmusik oder als besondere Einlage im Programm, eine Performance mit Didgeridoo & Trommeln ist auf jeden Fall nicht alltäglich und wird im Gedächtnis bleiben. Mehr Informationen gibt es unter dem Menüpunkt Buchung.


17.07.2016 – Die Saure-Gurken-Zeit… und ein paar Neuigkeiten

Einige haben es schon festgestellt und nachgefragt, warum man mich momentan nur alle ein bis zwei Wochen mal in der Fußgängerzone sieht. Nun woran liegt das? Um es kurz zu fassen: an einer Kombination aus wenig Zeit durch Klausuren, verstopfter Nase durch Heuschnupfen, einer immer mal wieder fast leeren Fußgängerzone dank der Urlaubszeit und dann zwischendurch immer wieder schlechtem Wetter. Richtig durchstarte werde ich wohl erst wieder im Spätsommer bis Herbst, aber auch in der Zwischenzeit wird man mich hin und wieder live erleben können.

Ich war, was die Musik angeht, auch keineswegs untätig. So hatte ich ein Vorab-Interview mit einer Moderatori von Radio Corax und werde, wenn alles klappt, im Laufe der nächsten Monate mal in einer englischsprachigen Sendung zu Gast sein. Das kann durchaus witzig werden, da mein Englisch seit meinem Auslandsaufenthalt 2010-2011 doch etwas eingerostet ist. No worries, sagt der Australier dazu.

Außerdem gibt es wohl kommende Woche einen Artikel über mich in der Mitteldeutschen Zeitung, oder zumindest in deren Hallescher Ausgabe. Noch vor 6 Jahren wurde in den beiden vogtländischen Tageszeitungen noch öfters über mich berichtet. Ich war der Didgeridoo-Spieler aus Klingenthal, der in Australien auf Bier aus der Heimat stieß und dieses fast mit Kängurus hätte teilen musste – den Artikel finden Sie direkt hier drunter. Nun hat sich wieder mal jemand für mich und meine (sehr ausschweifenden!) Geschichten interessiert, um das in einen Zeitungsartikel zu packen. Ich bin sehr gespannt und natürlich dankbar für diese Plattform.

Freie Presse 31.12.2010
Artikel in der Freien Presse, Vogtland, 31.12.2010. (Anklicken zum Vergrößern)

Außerdem ist rückblickend auf die letzten Wochen neben vielen netten Menschen, die mich beim Musizieren in der Fußgängerzone angesprochen haben, vor allem der Auftritt für den Deutschen Alpenverein Halle zu erwähnen. Trotz anfänglichem Mistwetter ein wundervoller Abend mit tanzendem Publikum – und dank eines Mitmusikers aus Australien auch ein bisschen Fernweh-Nostalgie-Lagerfeuer-Feeling. Ich hoffe, euch hat es genauso viel Spaß gemacht wie mir 🙂

Zum Abschied gibt es noch ein Video vom Auftritt am Peißnitzhaus Anfang Juni, dass ich irgendwie völlig vergessen habe, hier zu veröffentlichen. Viel Spaß damit & eine angenehme Woche!


Ende des News-Feed. Ältere Nachrichten finden Sie im Archiv (hier klicken).